Der emobly Ladekarten-Kompass Mai 2020

0

Corona hat nicht nur die Autohersteller kalt erwischt – auch die Ladestromanbieter haben krasse Einbrüche zu verzeichnen.

Stillstand bei den Stromtarifen – seit Ende März haben sich die Angebote nicht bewegt. Mit Beginn der Corona-Krise messen wir an den Ladepunkten im gesamten Bundesgebiet Rückgänge bei den Lade-Volumina zwischen 60 und 75%.

Wir bleiben für Mai bei unseren Empfehlungen von April: Eins E-Mobil mit einem durchgängig günstigen Preis von 0,3225 €/kWh (wir haben in der Tabelle auf 0,32 abgerundet) und zwar für AC wie auch DC. Ausnahme auch hier: IONITY. Hier schlagen 0,83 €/kWh zu Buche.

Für IONITY und INNOGY gilt weiterhin unser Pauschaltarif-Tipp chargepoint – bei IONITY werden hier in Deutschland weiterhin nur 7,67 Euro pro Ladevorgang berechnet (lohnt im Vergleich zur Maingau ab 22 kWh) und bei INNOGY 8,00 Euro pro Ladevorgang (lohnt im Vergleich zu Telekom Get Charge ab 28 kWh bei AC bzw. im Vergleich zu Maingau ab 23 kWh bei DC)

(PC-Bild hier vergrößern – für Smartphones hier vergrößern)

Die günstigsten kWh-Tarife sind in unserer Tabelle wie immer grün markiert.


Der monatlich aktualisierte “Ladekarten Kompass” von emobly zeigt eine redaktionelle Auswahl empfehlenswerter Tarife für das öffentliche Laden von Elektroautos in Deutschland. Wir berücksichtigen die (inter-)nationalen Anbieter Allego, EnBW, Fastned, innogy und Ionity) sowie den Verbund Ladenetz mit mehr als angeschlossenen 210 Stadtwerken. Nicht berücksichtigt werden Tarife, die eine gesonderte Mitgliedschaft erfordern.

Eine Übersicht aller öffentlichen Ladestationen in Deutschland inkl. Echtzeit-Informationen zur aktuellen Verfügbarkeit gibt unsere Ladepunkte Karte.

Mit der emobly-Ladekarten-Map bekommt Ihr einen guten Überblick über freie Ladestationen in Echtzeit!