Ab 38.000 Euro – Mercedes-Benz EQA kann bestellt werden

0
EQA in weiß
Der Mercedes-Benz EQA / Bild: Daimler AG

Vor gut zwei Wochen präsentierte Mercedes-Benz das neue rein elektrische Kompaktmodell EQA. Ab sofort kann dieses nun verbindlich bestellt werden. Die Auslieferungen sollen laut Hersteller “im Frühjahr” beginnen.

Käufer*innen des EQA sind berechtigt die volle Förderung in Anspruch zu nehmen. Somit können Privatpersonen effektiv insgesamt 9.570 Euro vom Listenpreis abziehen (6.000 Euro Bundesanteil mit Auszahlung nach Auslieferung und Antragstellung, 3.570 Euro Herstelleranteil inkl. Umsatzsteuer zum direkten Abzug vom Kaufpreis). Der effektive Startpreis für den EQA 250 liegt damit bei knapp unter 38.000 Euro.

426 km WLTP-Reichweite und 100 kW Ladeleistung

Der EQA 250 wird mit einem 66,5 kWh großen Akku angeboten, der eine WLTP-Reichweite von 426 Kilometern ermöglicht. Aufgeladen werden kann der Akku mit 100 kW Ladeleistung per Gleichstrom-Schnellladung (CCS) oder mit 11 kW per Wechselstrom, z.B. an der heimischen Wallbox. Der Elektromotor leistet 140 kW und beschleunigt in 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Bei 160 km/h ist der Wagen abgeregelt.