Corsa-E – Opel wird elektrisch

Der Opel Corsa-e / Foto: Groupe PSA

Besser spät als nie: Das deutsche Traditionsunternehmen Opel baut seinen erstes Elektroauto. Mit 100 kW (136 PS) Leistung und einer Reichweite von 330 Kilometer (WLTP) möchten die Rüsselsheimer künftig im Kleinwagen-Segment mitmischen. Die 50 kWh-Batterie soll mit DC-Schnellladung (vsl. 80 kW Ladeleistung per CCS) in 30 Minuten zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden können. Beim AC-Lader setzt Opel auf eine dreiphasige Ausführung mit 11 kW Ladeleistung. Auf den Akku gibt es 8 Jahre Garantie.

Der Opel Corsa-e / Foto: Groupe PSA

Wie bei anderen Stromern bietet der Corsa-E drei Fahrstufen (Normal, Eco, Sport). Die maximale Beschleunigung von 0 auf 100 km/h beträgt 8,1 Sekunden. Auch sonst ist der 4,07 m lange 5-Sitzer vollgepackt mit Elektronik: LED-Leuchten, eine hochauflösenden Frontkamera, ein Echtzeit-Verkehrsinformationssystem sowie unterschiedliche Assistenzsysteme (Toter-Winkel-Warner, Einparkhilfe etc.) lassen sich über den 7-Zoll-Farb-Touchscreen steuern.

Foto: Groupe PSA

Über den Preis schweigt sich Opel noch aus. Die Vorbestellung soll in wenigen Wochen starten.

Nachtrag vom 4. Juni: Inzwischen hat Opel den Preis bekannt gegeben. Der Corsa e soll in wenigen Wochen ab 29.900 € (inkl. MwSt. ohne Umweltbonus) vorbestellbar sein.