Der emobly Ladekarten-Kompass Januar 2021

0

Ein neuer Mitspieler im Kompass: Die MVV

Zum Jahreswechsel verabschieden wir uns von „Plugsurfing Plus“, dem für Vielfahrer spannendsten Angebot des letzten Jahres. Dieses Produkt mit vergünstigten kWh-Preisen ist in Deutschland nicht mehr erhältlich. Dafür begrüßen wir „MVV Energie“ aus Mannheim neu im Ladekarten-Kompass. Update 8.1.: Die MVV hat nach Erscheinen des Ladekarten-Kompass den Preis für Ladungen bei Ionity drastisch erhöht. Statt 45 Cent/kWh werden nun 79 Cent/kWh fällig. Das Praktische: Einfach App laden, dort anmelden, Zahlungsdaten hinterlegen und die Ladungen können starten. Auf eine RFID-Karte muss nicht gewartet werden. Die ab 15.1. geltenden neuen Plugsurfing-Tarife sind im Kompass bereits berücksichtigt.

Wer den Dezember verpasst hat: Beim Ladekarten-Kompass unterscheiden wir nun nach Angeboten ohne Fixkosten und solche, die monatliche Grundentgelte aufweisen. Solche Angebote werden zunehmenden populärer und bieten attraktive Kilowattstundenpreise auf Abo-Basis. Dieser Entwicklung tragen wir ab sofort Rechnung.

(PC-Bild hier vergrößern – Smartphone-Bild hier vergrößern)

Die günstigsten kWh-Tarife sind in unserer Tabelle wie immer grün markiert.


Der monatlich aktualisierte “Ladekarten Kompass” von emobly zeigt eine redaktionelle Auswahl empfehlenswerter Tarife für das öffentliche Laden von Elektroautos in Deutschland. Wir berücksichtigen die (inter-)nationalen Anbieter Allego, EnBW, Fastned, innogy und Ionity) sowie den Verbund Ladenetz mit mehr als angeschlossenen 210 Stadtwerken. Nicht berücksichtigt werden Tarife, die eine gesonderte Mitgliedschaft erfordern.

Eine Übersicht aller öffentlichen Ladestationen in Deutschland inkl. Echtzeit-Informationen zur aktuellen Verfügbarkeit gibt unsere Ladepunkte Karte.

Mit der emobly-Ladekarten-Map bekommt Ihr einen guten Überblick über freie Ladestationen in Echtzeit!