Die Russen kommen

0

Ein Elektroauto für 6400 Euro mit einer Reichweite von 200 Kilometern – klingt nach einem Märchen, soll aber 2020 in Serie gehen: Der Zetta City Modul 1 aus Russland.

Zetta – das steht für Zero Emission Terra Transport Asset und ist das erste russische Elektroauto. Der Zweisitzer verfügt über vier Radnabenantriebe mit jeweils 18,1 kW und einem Drehmoment von 232 Nm.

Der 10-Kilowattstunden-Lithium-Eisenphosphat-Akku soll eine Reichweite von 200 Kilometern ermöglichen und in nur vier Stunden über eine übliche Haushaltssteckdose aufgeladen sein.

Quelle: Russisches Ministerium für Industrie und Handel

Die Maximalgeschwindigkeit ist auf 120 km/h begrenzt,. Äußerlich erinnert er an ein rollendes Stück Toblerone, ein Smart, bei dem vergessen wurde, die Ecken abzurunden.

Der Basispreis wird laut Nachrichtenagentur Tass mit 450.000 Rubel angegeben, umgerechnet 6.390 Euro. Produktionsstart ist 2020. Ob der Zetta auch in Deutschland zugelassen wird, ist nicht bekannt.