Einer gegen alle – Tesla demütigt Verbrenner in Norwegen

0

Norwegen ist Weltmarktführer bei den Elektroautos. Jetzt hat der kalifornische Autobauer Tesla dort einen spektakulären Rekord aufgestellt.

Der zurückliegende Monat war ein weiterer starker Monat für die Elektromobilität in Norwegen. Während die Zahl der Plug-in-Hybride (PHEVs) zum 15. Mal in Folge zurückging (-28,1 Prozent), erfreuten sich die “echten” Elektroautos (BEVs) wieder größter Beliebtheit (+26.7 Prozent).

Mehr als die Hälfte (54,5 Prozent) der im September neu zugelassenen Pkw war in rein elektrisch. Ein Hersteller allein profitiert vom Elektroboom wie kein anderer: Mit unfassbaren 24,8 Prozent, also fast einem Viertel aller neuzugelassenen PKW, hat Tesla im September den norwegischen Automarkt dominiert.

Damit ist Tesla nicht nur führend unter den Elektroauto-Herstellern im Lande. Der kalifornische Autokonzern hat im Alleingang mehr PKW unters norwegische Volk gebracht, als sämtliche Benzin- (10,3 Prozent) und Dieselfahrzeughersteller (12,4 Prozent) kombiniert.

Mit 2.342 Autos machte das Tesla Model 3 den Löwenanteil (21,0 Prozent) der neu registrierten Fahrzeuge aus.

(Quelle: Opplysningsrådet for Veitrafikken AS)

emobly meint: Norwegen zeigt, was Deutschland noch vor sich hat. Hat sich ein Land mal auf die neue Technologie festgelegt, vollzieht sich der Wandel dramatisch schnell. Die Rekordproduktionszahlen von Tesla im zurückliegenden Quartal unterstreichen unsere Prognose, dass es sich bei den jüngsten Zahlen aus Norwegen nicht etwa um ein einmaliges Strohfeuer handelt, sondern eine strukturelle Neuausrichtung des Automobilmarktes insgesamt.