emobly weekly

0

Top der Woche

Ein neues Elektroauto ist bestellbar. Nein, nicht der Tesla Cybertruck (der kann nämlich nur unverbindlich reserviert werden), sondern der Peugeot e-2008. 46 kWh Netto-Akkukapazität sollen für 320 WLTP-Kilometer ausreichen, der Basispreis liegt bei ca. 35.000 €. Wir sind schon auf die Fahrtests gespannt, allerdings ist dafür erstmal Warten angesagt – die Auslieferungen beginnen im April.

Flop der Woche

Während viele Autobauer sich Batteriefabriken oder neuen Elektromodellen widmen, setzt BMW andere Prioritäten und lässt von Hans Zimmer den Sound für ein Konzeptfahrzeug komponieren. Fragt sich nur, ob dieser Sound überhaupt jemals auf der Straße zu hören sein wird – außer Studien hat BMW im Moment nicht viel Elektrisches zu bieten.

Zahl der Woche

Quelle: Tesla Motors

250.000

… Reservierungen hat der Tesla Cybertruck mittlerweile eingesammelt. Ob das nur am Fahrzeug an sich liegt, oder doch eher an der Anzahlung, die zehnmal niedriger ist als noch beim Model 3? Vermutlich hat beides dazu beigetragen.

Zitat der Woche

„Wir müssen akzeptieren, dass Hybride für lange Zeit eine Rolle spielen werden.“

… sagte VW-Chef Herbert Diess diese Woche. Müssen wir das? Unser Autor Don Dahlmann ist anderer Meinung.

Person der Woche

Quelle: Hansjörg von Gemmingen | yes or no Media GmbH

Hansjörg von Gemmingen

Der Tesla-Fahrer aus Karlsruhe stellte am Donnerstag einen Weltrekord auf: Sein Model S ist der erste Tesla (und auch das erste Elektroauto) überhaupt, dass eine Laufleistung von einer Million Kilometer erreicht hat.

Gerüchte

Mini will wohl eine eigene Elektro-Plattform an den Start bringen, die es ermöglichen soll, die Autos ohne Komforteinbußen kleiner als die bisherigen Verbrenner zu bauen. Das bislang einzige Elektroauto der Briten ist der Mini SE, ein umgebauter Verbrenner.

Ausblick

Die aus dem Audi e-tron Sportback bekannten Verbesserungen sollen auch in allen neu bestellten Modellen des e-tron SUV verbaut werden, die Reichweite soll damit um 25 Kilometer steigen. An die Reichweite von so manchen anderen Elektroautos kommt der e-tron aber immer noch nicht heran.