emobly weekly

0

Top der Woche

Tesla liefert gute Quartalszahlen ab. Im dritten Quartal haben die Kalifornier endlich wieder Gewinn gemacht (143 Mio US-Dollar) und 96.000 Fahrzeuge produziert. Außerdem gehen die Arbeiten an der Gigafactory in Shanghai deutlich schneller vorwärts als geplant.

Die ausführliche emobly-Analyse folgt in den nächsten Tagen.

Flop der Woche

Das Verkehrsministerium (BMVI) bekleckert sich in Sachen Elektromobilität im eigenen Haus nicht gerade mit Ruhm. Zwar setzt sich Andreas Scheuer immer wieder wortgewaltig für alternative Antriebe ein, verzichtet aber bislang darauf, mit gutem Beispiel voranzugehen. Die Elektroautoquote im BMVI beträgt gerademal 2,5%. Immerhin ist das Ministerium damit repräsentativ für die schleppende Entwicklung des deutschen Marktes.

Zahl der Woche

34.000 €

… kostet Mazdas neues Elektroauto MX30. Was Ihr dafür bekommt, lest ihr hier.

Mazdas erstes Elektroauto
So sieht Mazdas erstes Elektroauto aus. Quelle: Mazda Motor Corporation

Zitat der Woche

“Elektromobilität ist nicht immer die beste Lösung”

Meint Hyundai-Deutschlandchef Steffen Cost. Im Interview mit den Kollegen von Edison äußert er sich skeptisch zu Elektroautos und positiv zur Brennstoffzelle. So ganz ist man bei Hyundai wohl noch nicht von der Elektrifizierung überzeugt.

Person der Woche

Oliver Zipse. Der BMW-Chef hat der FAZ ein bemerkenswertes Interview gegeben – unter anderem behauptete er, es gäbe im Bereich Elektromobilität noch keinen richtigen Neueinsteiger (kleiner Tipp: wir haben den nicht vorhandenen Neueinsteiger im ersten Absatz dieses Wochenrückblicks erwähnt). Emobly-Chefredakteur Richard Gutjahr hat Herrn Zispe deshalb einen bissigen Beitrag gewidmet.

Gerüchte

Die Elektrifizierung im VW-Konzern geht weiter, angeblich ist bei Audi neben einem Konkurrenten für Teslas Model 3 auch ein Elektro-TT in Planung.

Ausblick

Toyota stellt 2020 ein Elektroauto mit Feststoffbatterie vor, will sich aber bis zur Serienfertigung noch etwas mehr Zeit lassen.