Hyundai frischt IONIQ auf: Mehr Reichweite und App-Zugriff

0
Hyundai IONIQ Modelljahr 2020
Bild: Hyundai Motor Company

Neben dem Facelift für den Hyundai KONA, erhält auch die Limousine IONIQ eine Auffrischung im Modelljahr 2020. Zukünftig wird der IONIQ mit einem von 28 auf 38,3 kWh vergrößerten Akku ausgeliefert. Die Reichweite gibt der Hersteller mit 294 Kilometern nach dem WLTP-Testzyklus an, wir rechnen mit einer Praxis-Reichweite von 240-250 Kilometern. Der überarbeitete Elektromotor leistet 100 kW statt bisher 88 kW, Angaben zur Beschleunigung liegen uns noch nicht vor. Die Höchstgeschwindigkeit liegt unverändert bei 165 km/h.

Die Ladeleistung an Wechselstrom (AC, per Typ 2-Buchse) wird von 6,6 kW auf nun 7,4 kW leicht gesteigert. Die DC Ladeleistung dürfte bei bis zu 80 kW liegen. Hyundai gibt an, dass der Akku an 100 kW-Schnellladestationen binnen 54 Minuten auf 80% geladen werden kann.

Hyundai electric MY2020
Der neue Innenraum des Hyundai IONIQ / Foto: Hyundai Motor Company

Im Innenraum bieten die überarbeiteten IONIQ ein neugestaltetes Armaturenbrett mit einem neu positionierten Bildschirm über der Mittelkonsole. Serienmäßig verbaut Hyundai ein 8-Zoll-Touch-Display. Die Kopplung mit dem Smartphone erfolgt über Bluetooth, Android Auto oder Apple CarPlay. Gegen Aufpreis kann auch ein 10,25″ Display bestellt werden.

Hyundai IONIQ BlueLink App
BlueLink App zur Fernsteuerung des IONIQ / Foto: Hyundai Motor Company

Neu ist auch das System BlueLink, mit dem der Fahrer verschiedene Fahrzeugdaten per Smartphone abrufen und Funktionen fernsteuern kann. Diese Möglichkeit fehlte bei der bisherigen Version des IONIQ.

Der neue IONIQ electric ist ab September 2019 in Europa erhältlich. Angaben zum Preis machte der Hersteller noch nicht.