Hyundai Ioniq 5 – der neue Superwagen ist da

0
Hyundai IONIQ 5
Der HYUNDAI IONIQ 5 / Bild: Hyundai Motors

Dieser Schuss sitzt: Der neue IONIQ 5 des koreanischen Herstellers HYUNDAI deklassiert fast die gesamte heute erhältliche Elektroauto-Palette. Und der Schuss wurde auch gleich gehört: Laut Unternehmensangaben gingen für den Wagen weltweit bereits mehr als 230.000 Anfragen von Interessenten ein. Die auf 3.000 Euro limitierte Sonderedition “Project 45” war binnen weniger Stunden vergriffen.

Großer Akku mit 500 km Reichweite / Ladeleistung auf Porsche-Niveau

Der IONIQ 5 kommt in zwei Akkuvarianten auf dem Markt: eine 72,6 kWh große Batterie, die eine Reichweite von um die 500 Kilometer ermöglichen soll, sowie ein 58 kWh großer Energiespeicher mit einer Reichweite von um die 400 Kilometer. WLTP-Werte sind noch nicht verfügbar, da die Homologation noch nicht abgeschlossen ist.

Der Hammer: Die maximale Ladeleistung an High Power Chargern (HPC) soll bei 220 Kilowatt liegen. Ein Ladevorgang von 10% auf 80% soll lediglich 18 Minuten dauern. Weltklasse! Das lässt den Wettbewerb weit hinter sich. Vor allem VW mit seinem ID.4 wird sich warm anziehen oder auf seinen Markenbonus hoffen müssen.

Während die Höchstgeschwindigkeit bei beiden Akkuvarianten bei 185 km/h liegen wird, unterscheiden sich die Leistungswerte: Mit der kleinen Batterie leistet das Modell mit Heckantrieb 125 kW, das Allrad-Modell kommt auf 173 Kilowatt. Mit dem großen Akku bietet die Version mit einem Motor eine Leistung von 160 Kilowatt, zusammen mit dem zweiten Motor an der Vorderachse kommt das Top-Modell der Baureihe auf 225 Kilowatt. Das Top-Modell soll in 5,2 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen, beim Einstiegs-Modell liegt dieser Wert bei 8,5 Sekunden.

Das voll digitale Cockpit des IONIQ 5 / Bild: Hyundai Motors

In Hinblick auf die Preise ist bislang der Einstiegspreis für das Heckantrieb-Modell bekannt: Bei 41.900 Euro soll es losgehen, vor Förderung. Ein 11 Kilowatt AC-Lader ist dabei bereits inkludiert, ebenso Apple CarPlay bzw. Android Auto sowie das voll digitale Cockpit. Die Produktion soll laut HYUNDAI noch im ersten Quartal anlaufen und die ersten Fahrzeuge im Sommer in Deutschland ausgeliefert werden.