Indien genehmigt 5645 E-Busse

Lian Chang - CC BY 2.0

Amitabh Kant ist CEO von NITI Aayog, einer staatlichen Institution für wirtschaftliche Entwicklung in Indien. Er gab jetzt auf Twitter bekannt, dass das interministerielle Komitee für Elektrofahrzeuge 5645 Busse genehmigt hat. Diese sollen für den Verkehr in 65 Städten verwendet werden, durch acht staatliche Verkehrsunternehmen.

Das ist ein großer Anstoß für den Automobilsektor in Indien, der den ambitionierten Plan hat von 2016 bis 2026 um mehr als 300 Prozent zu wachsen (insgesamt – nicht allein elektrisch!).

Emobly meint: Indische Städte haben eine extrem hohe Feinstaubverschmutzung, daran sterben jährlich tausende Menschen. 5645 Busse klingen im ersten Moment viel, aber das sind 86 Busse pro Stadt, für einen ungewissen Zeitraum. So positiv die Anschaffung dieser Elektrobusse klingt, knapp 6000 Busse für ein Land mit der zweitgrößten Bevölkerung der Welt (1,339 Milliarden Menschen) können nicht mehr sein als ein Tropfen auf dem heißen Stein.