Jetzt auch EnBW: Vorzeige-Ladepark bei Stuttgart eröffnet

0
EnBW Rutesheim A8
EnBW Flagship an der A8 (Quelle: EnBW /Fotograf: Endre Dulic

Mehr und mehr kommen Ladestationen aus den geheimen Ecken heraus und werden zur attraktiven Inszenierung: In der Nähe des Autobahnkreuzes Stuttgart (A8/A81) eröffnete heute die EnBW ihren ersten außerstädtischen Flagship-Standort.

Elektroauto-Fahrer*innen können dort nun an acht Ladepunkten mit bis zu 300 Kilowatt Ladeleistung laden. Die EnBW berücksichtigt dabei nicht nur den europäischen Standardstecker CCS, sondern bietet auch (deutlich langsamere) Lademöglichkeiten für Typ2- und CHAdeMO-Fahrzeuge.

Die Ladepunkte sind überdacht und videoüberwacht, ein kostenfreies WiFi soll die Ladezeit überbrücken und als kostenfreien Service gibt es auch noch eine Refendruck-Kontrollanlage. Auf dem Dach des Ladeparks wurde eine Photovoltaik-Anlage installiert, die ins Netz einspeist. Bei hohem Zulauf soll der Standort auf bis zu 16 Ladepunkte ausgebaut werden.

Bei Nutzung des EnBW-eigenen “mobility+” Tarifs werden aktuell 0,48 Euro/kWh für die DC-Schnellladung per CCS oder CHAdeMO berechnet.