Kölner Ladestationen der RheinEnergie werden kostenpflichtig

0
Ladestation in Köln
AC-Ladestation in Köln / Bild: RheinEnergie

Bislang konnten Besitzer von Elektroautos an den 180 Ladestationen der RheinEnergie in Köln kostenlos laden. Damit ist ab 11. Januar 2021 Schluss – das Laden wird kostenpflichtig. Zumindest zunächst an 55 Stationen, die eichrechtskonform nachgerüstet wurden. Die restlichen Stationen bleiben bis zur Umrüstung kostenfrei.

Das neue Preismodell ist simpel: Pro Kilowattstunde Strom werden 0,39 Euro berechnet, egal ob AC bis 22 KW oder DC bis 50 kW. Zusätzlich fällt ggf. eine Blockiergebühr an. Bei AC werden tagsüber zwischen 7 und 19 Uhr nach vier Stunden Anschlusszeit 10 Cent pro Minute berechnet, bei DC rund um die Uhr 10 Cent pro Minute nach 60 Minuten Anschlusszeit.

Zur Nutzung der Ladestationen zum o.g. Tarif ist die TankE-App notwendig. Dort werden dann auch die Zahlungsinformationen (SEPA, Kreditkarte) hinterlegt.

„Wir haben uns mit der Abrechnung an unseren Ladestationen ganz bewusst Zeit gelassen“, erklärte Dr. Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie, den Schritt. „Zum einen wollten wir den Bürgerinnen und Bürgern den Umstieg auf Elektroautos so leicht wie möglich machen, während sich unsere Ladeinfrastruktur noch im Aufbau befindet. Zum anderen war uns wichtig, dass die technische Infrastruktur eine faire, sichere und bequeme Abrechnung zulässt. Dies ist nun der Fall.“