Maingau erweitert Ladekarte um Ladenetz-Roaming

0
Grafik: Maingau Energie

Der hessische Energieversorger MAINGAU erweitert sein Autostrom-Produkt ab sofort deutlich. Das „EinfachStromLaden“ genannte Angebot kann nun auch an allen deutschen Ladestationen des Verbundes „Ladenetz“ (rund 170 Stadtwerke mit etwa 3.000 Ladepunken) genutzt werden. Hierbei ist zwingend die Verwendung der RFID-Karte bzw. -Chip notwendig, eine Freischaltung per App funktioniert nicht. Die Ladevorgänge im Ladenetz werden wie auch bei anderen Stationen in Deutschland mit 0,25 Euro pro geladener kWh (AC und DC) berechnet. Energiekunden erhalten einen Sondertarif.

Weitere internationale Roaming-Partner aktiviert

Rechtzeitig zur Sommerferienzeit kommen auch neue internationale Roaming-Partner hinzu. In Schweden kann bei Bee (vormals Clever Sverige) für 0,65 Euro/kWh geladen werden, in den Niederlanden (0,30 Euro/kWh) und Belgien (0,40 Euro/kWh) bei allen Stationen von Green Flux und in Kroatien bei Ladepunkten von Hrvatski Telekom (0,40 Euro/kWh). Mit Duferco konnte für Italien ein vergleichsweise kleiner Anbieter mit 120 Stationen gewonnen werden, hier kostet die kWh 0,40 Euro.

Unseren aktuellen Ladekarten-Kompass findet Ihr hier.