Meinung geändert: BMW baut den i3 noch bis 2024

0
BMW i3
BMW i3

Das einzige Elektroauto der Marke BMW, das “Mega City Vehicle” i3, soll nun doch noch eine längere Zeit produziert werden. Ein Sprecher des BMW-Werkes Leipzig, in welchem der i3 gebaut wird, nannte diesen Zeitpunkt in einem Gespräch mit der Leipziger Volkszeitung (zum kostenpflichtigen Artikel). Zudem soll der Wagen eine Überarbeitung erhalten. Hier ist davon auszugehen, dass die Reichweite (derzeit real zwischen 200 und 250 km) steigen wird. Auch die Ladeleistung (aktuell max. 50 kW DC) bräuchte angesichts steigender Ladeleistungen bei Wettbewerben eine Anhebung.

Die Produktion des BMW i3 startete im September 2013. Eine erste Überarbeitung erhielt der kompakte Stromer im Mai 2016 in Form einer vergrößerten Batterie. Ein Jahr später folgten kleinere optische Aktualisierungen sowie die Einführung der Variante i3S. Eine weitere Vergrößerung der Akku-Kapazität wurde schließlich im September 2018 vorgenommen.

Keine klare Linie in der Kommunikation

Dass der i3 nun noch eine so lange Zeit weitergebaut werden soll, überrascht, wobei die Kommunikation zum einstigen Strom-Pionier alles andere als konsequent ist. Hieß es im September diesen Jahres von Seiten des aktuellen Vertriebsvorstandes Pieter Nota noch, dass das Ende des i3 naht, schwärmte der neue CEO vom BMW, Oliver Zipse, nur einen Monat später von diesem Modell: “Wieso in Gottes Namen sollten wir dieses Auto, das jetzt auf der Höhe seiner Zeit ist, aufgeben? Wir sind uns sicher: Der i3 hat noch großes Potenzial”, so Oliver Zipse damals gegenüber Medienvertretern.