Zwischenfall untersucht: Allego nimmt Ladestationen wieder in Betrieb

0
Allego Ladestationen
Allego Ladestationen (Typ: EV-Box) in Bergkirchen / Bild: ALLEGO

Allego gab am Sonntagabend bekannt, dass der Vorfall am Standort Hilpoltstein untersucht wurde. Entgegen der ersten Annahme sei keine Gefährdung festgestellt worden. Alle Standorte sind wieder verfügbar, nur Hilpoltstein soll erst in Kürze folgen.

Ursprüngliche Meldung:
Der aus den Niederlanden stammende Betreiber vom Schnellladestationen ALLEGO nimmt nach einem technischen Zwischenfall mehrere Standorte bis auf Weiteres vom Netz. Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich um ein ernsthaftes Problem. Bei dem Zwischenfall am Standort Hilpoltstein (nahe der A9) soll niemand verletzt worden sein. Nähere Angaben zur Art des Vorfalls machte das Unternehmen nicht.

Betroffen sind ausschließlich Standorte, an denen Stationen von EV BOX verbaut wurden – siehe Bild oberhalb dieses Artikels. Standorte mit anderer Hardware laufen unverändert weiter.

Folgende Standorte in Deutschland waren betroffen:

Kleinostheim, Saaläckerstraße 2A, 63801
 Bernau am Chiemsee, Theodor-Sanne-Straße 1, 83233
 Heppenheim, Europaplatz 5, 64646
 Bergkirchen, Kreuzackerstraße 1, 85232
 Hilpoltstein, An der Autobahn O 2, 91161
 Regensburg, Junkerstraße 3, 93055
 Alzey, Karl-Heinz-Kipp-Straße, 55232