Naturstrom erhöht die Preise fürs öffentliche Laden

0
Ladekarte von Naturstrom
Bild: NATURSTROM AG

Der Ökostrom-Anbieter NATURSTROM erhöht die Preise für die Nutzung öffentlicher Ladestationen. Für AC-Ladungen (bis 22 kW) werden zukünftig 9,90 Euro pro Ladevorgang berechnet (bislang 5,90 Euro). An DC-Stationen inkl. HPC steigt der Preis von 7,90 Euro auf nun 13,90 Euro pro Ladevorgang. Für Bestandskunden sollen die neuen Preise ab 1. September 2020 gelten, Neukunden starten ab sofort mit den neuen Preisen.

Trotz der gestiegenen Preise bleibt die Ladekarte für Fahrer*innen von Elektroautos mit großen Akkus durchaus interessant. Insbesondere deckt sie auch die HPC-Anbieter Fastned, Allego, EnBW und Ionity ab. Im Vergleich mit dem Ladetarif der Maingau (“EinfachStromLaden”), der 0,35 Euro/kWh kostet, ist der neue Naturstrom-Tarif ab 40 kWh günstiger an DC-Stationen und ab 29 kWh an AC-Stationen.

Die Ladekarte bleibt unverändert nur für Energiekunden von Naturstrom erhältlich. Technisch handelt es sich um eine Karte von Shell Recharge/NewMotion inkl. aller Roaming-Partner.