Neuzulassungen im Juli mit Überraschungen

Im Juli 2019 wurden insgesamt 332.788 neue Pkw zugelassen, davon waren 5.963 Elektrofahrzeuge.

Auf dem ersten Platz landet unerwartet der VW e-Golf. Dieser hatte sich in den letzten Monaten noch im Hintergrund gehalten und erreichte im Juli vierstellige Neuzulassungen, womit er sich an die Spitze schob. Noch dicht gefolgt vom BMW i3 mit 961 und dem Renault ZOE mit 910 Neuzulassungen.

Platz 4 und 5 werden vom Luxussegment belegt. Der Audi e-tron zieht damit ein zweites Mal an dem beliebten Tesla Model 3 vorbei. Zum ersten Mal war das im Mai und jetzt wieder im Juli diesen Jahres der Fall.

Der e-tron ist und bleibt sehr beliebt bei Audi-Käufern. Vermutlich, weil der Nachfolger, der e-tron GT erst ab Ende 2020 gebaut werden soll. Im Bereich Reichweite und Ladeleistung ist der e-tron alleiniger Konkurrent zu Tesla.

Das Model 3 ist das Absatzstärkste Auto von Tesla in Deutschland mit 5.806 Neuzulassungen von Januar bis Juli. Beim Model S und Model X wurden zusammen nur 1.010 Fahrzeuge in diesem Zeitraum zugelassen.

Auf den Top-Rängen werden die Plätze häufig durchgemischt. Meist deshalb, weil Lieferengpässe große Auswirkungen bei niedrigen Zulassungszahlen bedeuten.