NEXTGen: BMW testet neues Event-Format

Influencer-Tag auf der #NEXTGen von BMW in München. / Foto: emobly

BMW hat seit fast 7 Jahren kein neues Elektroauto mehr auf die Straße gebracht. Mit viel Show und Influencern aus der ganzen Welt versuchen die Münchner über die klaffende Lücke in ihrem Produkt-Portfolio hinwegzutrösten.

Mit der #NEXTGen-Konferenz (man beachte den Hashtag) erprobt BMW in diesen Tagen ein neues Kommunikations-Format. Ausgewählte internationale Journalisten, Analysten sowie “Stakeholder” seien eingeladen, heißt es. Dazu zählen u.a. auch Paris Hilton, Lena Gercke sowie Dutzende Blogger- und Influencer*innen, die tatsächlich extra aus der ganzen Welt nach München eingeflogen worden sind.

150 Mitarbeiter sollen bei BMW seit einem Jahr an diesem dreitägigen Format gearbeitet haben, heißt es. Und tatsächlich brennen die Münchner ein regelrechtes Feuerwerk an Shows, eigens für diesen Tag produzierte Theater- und Werbe-Clips ab.

Ein besonderes Augenmerk hat BMW bei diesem PR-Event auf Social Media gerichtet. Den Tech-, Design-, und Modeblogger*innen wurde heute neben Journalisten (Tag 1) den Händlern und hauseigenen Führungskräften (Tag 3) sogar ein ganzer Tag gewidmet.

Wir haben mit dem Marketing-Chef von BMW, Jens Thiemer, gesprochen (vor kurzem erst vom Erzrivalen Daimler übergelaufen), und ihn zur neuen “Technologie-offenen” Marken- und Elektro-Strategie von BMW befragt.