Nissan Leaf Visia für unter 24.000 Euro erhältlich

0
Bilder: Nissan

Der Nissan Leaf war lange Zeit das weltweit meistverkaufte Elektroauto und eine Art Pionier im frühen E-Auto-Markt. In den Verkaufscharts wurde der Leaf mittlerweile vom Tesla Model 3 überholt, nun startet Nissan eine Preisoffensive.

Die neu geschaffene Ausstattungsvariante “Nissan Leaf Visia” startet in Deutschland bei 29.900 Euro Listenpreis (abzgl. Umweltbonus, siehe unten). Dafür erhält man einen 110 kW starken Motor und einen 40 kWh Akku, der eine WLTP-Reichweite von 270 Kilometer ermöglicht (im Alltag sind es um die 200 km Realreichweite). Abstriche machen müssen Käufer bei der AC-Ladeleistung: Die Visia-Ausstattung ermöglicht nur 1-phasiges Laden mit max. 3,6 kW Leistung, bislang waren 6,6 kW Standard beim Leaf. Für DC-Schnellladungen steht unverändert der in Europa nicht mehr gebräuchliche CHAdeMO-Standard zur Verfügung mit max. 50 kW Leistung.

Preissenkungen auch bei weiteren Modellen

Auch die anderen Ausstattungsvarianten der ZE1-Reihe (mit 40 kWh Akku) wurden im Listenpreis um 3.600 Euro gesenkt. Die “e+” Version mit 62 kWh Akku wurde sogar um 4.800 Euro reduziert.

Alle genannten Preise verstehen sich ohne Umweltbonus. In der Praxis bedeutet dies, dass 6.570 Euro (brutto) vom Listenpreis abzuziehen sind. Das Visia-Einstiegsmodell ist demnach für 23.330 Euro (brutto) erhältlich.