Oktober-Neuzulassungen: 30.560 Elektroautos / Chipmangel zeigt Auswirkungen

0
Kraftfahrtbundesamt in Flensburg
Kraftfahrtbundesamt in Flensburg

Im Oktober 2021 wurden in Deutschland laut Kraftfahrtbundesamt 178.683 Pkw neu zugelassen, davon 30.560 rein elektrische Fahrzeuge. Der Marktanteil der Elektroautos lag somit bei 17,1%. Im Vorjahresvergleich sank damit die Gesamtzahl der Neuzulassungen um beachtliche 34,9%. Ursache hierfür dürfte vor allem die Beschaffungskrise bei Halbleitern sein. Diese verhindert den Bau und somit die Auslieferung zahlreicher bestellter Neufahrzeuge.Vergleicht man den Anteil rein elektrischer Fahrzeuge mit Oktober 2020, so sieht man ein Wachstum von 32%.

Doch die Halbleiter-Krise zeigt vor allem auch Spuren bei Elektroautos. Bei so gut wie allen Modellen sind signifikante Lieferzeitverlängerungen zu beobachten, so manches Fahrzeug lässt inzwischen mehr als 12 Monate auf sich Warten nach Bestellung. Andere Fahrzeuge bzw. Modellvarianten sind gar nicht mehr bestellbar. Einzig Tesla scheint der Krise noch zu trotzen; hier setzte man schon früh auf eine andere Beschaffungspolitik. Bei Tesla beträgt die Lieferzeit weiterhin nur gute 2-3 Monate beim Model 3 und Y . Die Facelift-Modelle S und X sind noch bis mindestens Ende 2022 nicht in Europa erhältlich.

Top 10 der Elektroauto-Neuzulassungen im Oktober 2021

  1. Renault Zoe – 2.209 Fahrzeuge
  2. Smart EQ fortwo – 2.195
  3. VW ID.3 – 2.145
  4. Skoda Enyaq – 1.790
  5. BMW i3 – 1.418
  6. Tesla Model 3 – 1.359
  7. Fiat 500e – 1.258
  8. VW e-Up – 1.087
  9. Hyundai IONIQ 5 – 1.052
  10. VW ID.4 – 1.022