Schnelllade-Unternehmen Fastned verdreifacht Umsatz

Fastned Ladestation
© Fastned / Schnellladestation in den Niederlanden

Die niederländische Betreiberin von (Ultra-)Schnellladeinfrastruktur FASTNED gab beeindruckende Zahlen bekannt: So konnte man im 4. Quartal 2018 mit 1.142 MWh mehr Ladestrom verkaufen als im gesamten Jahr 2017. Diese Absatzmenge generierte 524.051 Euro Umsatz und wurde an gut 18.000 Kunden verkauft.

FASTNED betreibt in den Niederlanden inzwischen 73 Standorte, in Deutschland sind es acht. An 23 dieser Standorte kann aktuell mit 175 kW Leistung geladen werden, bei den restlichen Stationen mit 50 kW. Die Vorbereitungen für die Erhöhung auf 350 kW würden laut Unternehmensangaben bereits laufen.

Weiteres Wachstum verspricht sich FASTNED durch das Tesla Model 3, welches ohne Adapter mit CCS schnell geladen werden kann. Außerdem würden Fahrzeuge wie der Jaguar i-Pace und der Audi e-tron weitere Nachfrage nach CCS-Ladestationen bedeuten. Im Dezember 2018 konnte FASTNED mehr als 30.000 kostenpflichtige Ladevorgänge in seinem Netz verzeichnen. Weitere Standorte sollen im ersten Halbjahr 2019 in den Niederlanden, in Großbritannien sowie Deutschland eröffnet werden.

Bereits vor einiger Zeit gab FASTNED bekannt, die operative Profitabilität im Gesamtnetz erreicht zu haben.