Tesla erhöht Preise für das Laden an Superchargern

Bild: Tesla, Inc.

ACHTUNG: Die Preise wurden nach Erscheinen dieses Artikels erneut angepasst. Hier geht es zur Aktualisierung.

Der kalifornische Technologiekonzern TESLA erhöht die Preise für Ladevorgänge im eigenen Supercharger-Netzwerk. Zeitgleich wurde auch in Polen die Abrechnung nach geladenen Kilowattstunden (kWh) eingeführt. Somit wird Stand heute nur noch in Deutschland nach Ladezeit abgerechnet. Die Preiserhöhungen fallen teils signifikant aus, in Österreich z.B. steigt der kWh-Preis von 0,23 EUR auf 0,31 EUR (+35%), in der Schweiz von 0,25 CHF auf 0,34 CHF (+36%). Auch in Deutschland wurde der Preis um 35% von 0,34 EUR/Minute auf 0,46 EUR/Minute angehoben.

Nur noch bis 1. Februar 2019 können Neukunden von Tesla Model S, Model X oder Model 3 ein halbes Jahr kostenfreie Supercharger-Nutzung erhalten. Hierzu muss ein “Freunde werben”-Link verwendet werden.

Supercharger-Preise in Europa

Deutschland: 0,46 EUR/Min. (über 60 kW) / 0,23 EUR/Min. (bis 60 kW)
Belgien: 0,32 EUR/kWh
Dänemark: 3,22 DKK/kWh
Finnland: 0,27 EUR/kWh
Frankreich: 0,27 EUR/kWh
Großbritannien: 0,27 GBP/kWh
Irland: 0,32 EUR/kWh
Italien: 0,33 EUR/kWh
Kroatien: 1,88 HRK/kWh
Liechtenstein: 0,34 EUR/kWh
Luxemburg: 0,28 EUR/kWh
Niederlande: 0,28 EUR/kWh
Norwegen: 1,86 NOK/kWh
Österreich: 0,31 EUR/kWh
Polen: 1,38 PLN/kWh
Schweden: 2,56 SEK/kWh
Schweiz: 0,34 CHF/kWh
Slowakei: 0,28 EUR/kWh
Slowenien: 0,28 EUR/kWh
Spanien: 0,32 EUR/kWh
Tschechien: 7,02 CZK/kWh
Ungarn: 81,38 HUF/kWh