Tesla hat 6 Jahre Vorsprung vor Konkurrenz

0
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Als Steve Jobs im Januar 2007 das iPhone präsentierte, teilte er der staunenden Öffentlichkeit mit, Apple sei damit der Konkurrenz um fünf Jahre voraus. Zu einer ähnlichen Erkenntnis kommt jetzt auch das Tech-Portal von Nikkei Business Publications in Bezug auf Tesla.

Das Wirtschaftsmagazin hat das Tesla Model 3 in seine Einzelteile zerlegen und von Industrie-Experten auswerten lassen. Man kam zu dem Ergebnis: Elon Musk sei mit seiner Technologie der Konkurrenz um sechs Jahre voraus.

Teslas Geheimnis liege in der zentralen Steuerungseinheit, auch bekannt als “Hardware 3” (HW3). Ihr Herzstück sind zwei redundante Prozessoren, die die Sensordaten unabhängig voneinander verarbeiten und das Fahrzeug entsprechend steuern. “Wir würden so etwas nicht hinbekommen”, wird der Ingenieur eines japanischen Autoherstellers zitiert.

Teslas AI-Chips für autonomes Fahren – Quelle: Tesla

Laut Nikkei Asian Review wären traditionelle Autobauer frühestens 2025 in der Lage, vergleichbare Steuerungssysteme in Serie zu verbauen. Ein Grund dafür sei (neben dem mangelndem Know-How und den fehlenden Fachkräften) vor allem das komplexe Zulieferersystem, auf das die großen Automobilhersteller heute noch angewiesen seien.

Anders bei Tesla: Da hier alle wichtigen Bauteile und Komponenten selbst hergestellt werden, sei man unabhängig von Zulieferern und brauche auch keine Rücksicht zu nehmen auf lange Lieferketten und starre Industriestandards. Darüber hinaus seien viele Teile, die bei klassischen Auto-Designs noch verbaut würden, bei Tesla obsolet geworden.

Durch die Over-the-Air-Software-Updates könnten auch bereits ausgelieferte Fahrzeuge laufend weiterentwickelt werden. Laut Elon Musk seien in den aktuellen Modelle alle notwendigen Komponenten verbaut, um die heute noch teilautonomen Autos in vollständig selbstfahrende Fahrzeuge zu verwandeln.