Tesla senkt kWh-Preis für Supercharger in Deutschland

Tesla Ladestecker
Bild: Tesla

Nur wenige Tage nach Umstellung der Supercharger-Abrechnung auf kWh, gab Tesla nun eine Preissenkung bekannt. Ab sofort kostet die kWh an Superchargern in Deutschland 0,33 EUR. Ursprünglich startete die kWh-Abrechnung mit Preisen um die 0,40 EUR/kWh.

Gegenüber emobly sagt ein Tesla-Sprecher: “Die Preisgestaltung der Tesla Supercharger basiert auf einer Reihe unterschiedlicher Kriterien, die wir regelmäßig überprüfen, um das richtige Gleichgewicht für unsere Kunden sicherzustellen.”

Supercharger 10% teurer als Haushaltsstrom

Der neue Preispunkt liegt somit knapp 10% über den Kosten für Strom an der heimischen Steckdose. Laut der Strompreisanalyse des BDEW e.V. (hier gibt es die Studie als PDF) mussten Privathaushalte im Januar 2019 im Durchschnitt 30,22 Cent/kWh bezahlen. Im Vergleich zu anderen Anbietern schneiden Supercharger günstig ab, nur das Angebot “EinfachStromLaden” der Maingau Energie ermöglicht bei Allego, Fastned und Ionity das Aufladen an Hochgeschwindigkeits-Ladestationen zu einem günstigeren Preis (0,25 EUR/kWh).

Ein aktueller Tarifvergleich findet sich im emobly Ladetarif-Kompass.