Tesla Supercharger für Neubestellungen kostenpflichtig

Bild: Tesla, Inc.

Tesla liefert ab sofort seine Model S und Model X ohne jegliche kostenfreie Supercharger-Nutzung aus. Bislang erhielten Kunden 400 kWh pro Jahr kostenfrei an Superchargern. Bereits vor längerer Zeit wurde die kostenlose Supercharger-Flatrate eingestellt.

In Deutschland wird pro Minute abgerechnet

Während Tesla in vielen Ländern nach geladenen kWh abrechnet, muss an deutschen und polnischen Superchargern pro Minute bezahlt werden. Dies liegt darin begründet, dass die Supercharger nicht den Anforderungen des Eichrechts in beiden Ländern entsprechen. Die Kosten unterscheiden sich je nach Ladeleistung: Über 60 kW (Stufe 2) sowie unter 60 kW (Stufe 1). Teilen sich zwei Fahrzeuge eine Supercharger-Einheit, so gilt ebenfalls Stufe 1.

Supercharger-Kosten in Europa

Deutschland: 0,34 EUR/Min. (Stufe 2) bzw. 0,17 EUR/Min. (Stufe 1)
Belgien: 0,23 EUR/kWh
Dänemark: 2,40 DKK/kWh
Finnland: 0,20 EUR/kWh
Frankreich: 0,20 EUR/kWh
Großbritannien: 0,20 GBP/kWh
Italien: 0,25 EUR/kWh
Kroatien: 1,40 HRK/kWh
Luxemburg: 0,20 EUR/kWh
Niederlande: 0,20 EUR/kWh
Norwegen: 1,40 NOK/kWh
Österreich: 0,23 EUR/kWh
Polen: 1,00 PLN/Min. (Stufe 2) bzw. 0,50 PLN/Min. (Stufe 1)
Schweden: 1,90 SEK/kWh
Schweiz: 0,25 CHF/kWh
Slowakei: 0,20 EUR/kWh
Slowenien: 0,21 EUR/kWh
Spanien: 0,24 EUR/kWh
Tschechien: 5,00 CZK/kWh

Sechs Monate kostenfreies Laden durch Empfehlung

Bestellt man ein Model S oder X über einen Empfehlungslink (Disclaimer: emobly-Link hinterlegt), so erhält man sechs Monate kostenfreie Supercharger-Nutzung. Dies ist zur Zeit die einzige Möglichkeit, zumindest zeitlich begrenzt eine Gratis-Nutzung erhalten zu können.

Für bereits zugelassene Fahrzeuge mit unbegrenzter Supercharger-Nutzung ändert sich übrigens nichts.