THG-Quote: Hier gibt es Geld für Besitzer von Elektroautos

0
Quelle: Shutterstock

Die drei Buchstaben “THG” sollte jede Besitzerin und jeder Besitzer eines Elektroautos ab 2022 gut kennen. Denn diese Abkürzung bringt einem satte 300 Euro pro Jahr “cash” auf das Bankkonto, ohne jede Mühe. Klingt zu gut um wahr zu sein? Es ist aber wahr und Teil des europäischen Zertifikatehandels, an dem nun auch E-Auto Fahrer*innen teilnehmen können.

Was ist die THG-Quote?

“THG-Quote” steht für “Treibhausgas-Quote”. Unternehmen, die Benzin und Diesel (und andere CO2-emittierende Stoffe) verkaufen, müssen die bei der Verbrennung entstehenden Treibhausgase kompensieren. Dies geschieht entweder durch den Umstieg auf emissionsärmere Kraftstoffe (Biodiesel, Bioethanol) oder durch den Kauf von Quotenmengen von Unternehmen, die nur emissionsarme oder gar -freie Kraftstoffe anbieten. Darunter fallen z.B. auch Betreiber von Ladestationen.

Wie erhalte ich nun Geld für mein Elektroauto?

Der in Elektroautos genutzte Strom kann zur Erfüllung der THG-Quote genutzt werden. Simpel ausgedrückt: Besitzer*innen von Elektroautos können ihren Beitrag zur emissionsfreien Mobilität im Markt verkaufen. Es gibt verschiedene Anbieter, die einen dabei unterstützen. Der Ablauf ist stets gleich: Anmelden, Zulassungsbescheinigung I (“Fahrzeugschein”) digital als Scan hochladen, THG-Quotenzahlung aufs Konto überwiesen bekommen.

Muss ich die THG-Einnahme versteuern?

Der Verkauf der THG-Quote stellt in Deutschland “Sonstige Einnahmen” nach §22 Nr. 3 EStG dar. Wird der jährliche Freibetrag von 256 Euro überschritten, so muss der Gesamtbetrag versteuert werden. Daher kann es individuell sinnvoll sein, Anbieter mit einer Auszahlung von max. 256 Euro zu wählen. Nähere Auskünfte kann eine Steuerberatung geben.

Kann auch mein Plug-In-Hybrid davon profitieren?

Nein, für diese auslaufende Brückentechnologie gibt es keine Möglichkeit am THG-Quotenhandel teilzunehmen.

Welchen Anbieter sollte ich nehmen?

Vorsicht! Einige Anbieter behalten überdurchschnittlich viel von der THG-Zahlung für sich ein. Es lohnt sich einen Vergleich durchzuführen. Nachfolgend zeigen wir einige Anbieter und die Konditionen, die Liste ist jedoch nicht vollständig.

AnbieterGarantierte Auszahlung
fairnergy300 Euro
emobia276 Euro
geld-fuer-eauto.de275 Euro
wirkaufendeinzertifikat.de275 Euro
Maingau Energie260 Euro
smartificate250 Euro
Polarstern250 Euro
Angaben ohne Gewähr, Stand 14.01.2022 – gelistet werden nur Anbieter mit garantierter Auszahlung

emobly Tipp: Wir empfehlen auf jeden Fall am THG-Quotenhandel teilzunehmen und somit den Wandel zur emissionsarmen Mobilität zu unterstützen und dabei selbst finanziell zu profitieren. Bei der Wahl des Anbieters sollte man in Ruhe vergleichen und sich für einen Anbieter mit hoher Garantiezahlung entscheiden. Außerdem sollte eine Vertragslaufzeit von maximal einem Jahr vereinbart werden, damit für 2023 ggf. der Anbieter gewechselt werden kann.

Anzeige