Unbelehrbar – der Deutschen liebste Autos 2019

0
Quelle: Shutterstock

Umweltschutz hin, verstopfte Straßen her – die Deutschen fahren so viel Auto wie noch nie. Die Zahl der neuen Kraftfahrzeuge auf unseren Straßen ist gegenüber dem Vorjahr um mehr als 5 Prozent gestiegen.

Zugpferd dieses Zuwachses sind vor allem schwere Straßenpanzer. Die deutlichsten Zuwächse bei den Neuzulassungen verzeichneten 2019 SUVs mit +21,0 Prozent und Geländewagen mit +20,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Anteil benzinbetriebener Pkw (59,2 %) lag 2019 leicht unter dem Vorjahresniveau (62,4 %); der Anteil dieselbetriebener Pkw wies in der Jahresbilanz 32,0 Prozent (Vorjahr: 32,3 %) auf. 

Elektro-Pkw (63.281 / +75,5 %) konnten einen Anteil von 1,8 Prozent ausweisen. Fahrzeuge mit Hybridantrieb (239.250 / +83,7 %) lagen bei einem Anteil von 6,6 Prozent, darunter die Plug-in-Hybride (45.348 / +44,2 %) bei einem Anteil von 1,3 Prozent.

Erdgasbetriebene Pkw (7.623 / -29,4 %) und flüssiggasangetriebene Pkw (7.256 / +55,6 %) waren mit einem Anteil von je 0,2 Prozent vertreten.

Insgesamt wurden im Jahr 2019 4,23 Millionen Kfz (+5,2 %) in Deutschland neu zugelassen.

Zu den erfolgreichsten Marken der Neuzulassungsstatistik zählten Smart (+19,6 %) und Ford (+10,9 %). Ebenfalls mit einem positiven Vorzeichen schlossen Porsche (+9,5 %), Mercedes (+6,3 %), BMW (+5,4 %), Audi (+4,7 %) und VW (+3,7 %) die Jahresbilanz ab.

Einen dreistelligen Zuwachs konnte die Marke Tesla mit +462,3 Prozent in der Neuzulassungsstatistik verzeichnen.  

Quelle: Kraftfahrtbundesamt