Januar bis Oktober: Tesla und China vorne, Europa abgeschlagen

BAIC EC180 / Bild: Beijing Automotive Industry Holding

Im Zeitraum Januar bis einschließlich Oktober 2018 dominiert der kalifornische Technologiekonzern Tesla die Verkäufe elektrischer Fahrzeuge weltweit. Mehr als 101.000 Exemplare des Tesla Model 3 wurden abgesetzt, der Abstand zum zweitplatzierten Nissan Leaf (rund 75.000 Stück) ist deutlich. Tesla belegt mit dem Model S (39.000 Stück) sowie dem Model X (36.600 Stück) zudem weitere zwei Plätze in den weltweiten Top 5.

Chinesische Hersteller holen auf

Während Tesla im Oktober 18.500 Model 3 ausliefern konnte und somit das eigene Produktionsziel von 7.000 Fahrzeugen pro Woche nicht erreichte, überraschte der chinesische Hersteller BAIC mit der “EC-Series”: Mehr als 20.500 Fahrzeuge wurden im Oktober ausgeliefert. Mit insgesamt 68.000 ausgelieferten Exemplaren belegt BAIC den dritten Platz der weltweiten Verkaufscharts.

BMW und Renault weit abgeschlagen

Die einzigen beiden Fahrzeuge europäischer Hersteller in den Welt-Top 10 sind der Renault Zoe mit 29.500 Stück und der BMW i3S/i3 mit 27.000 Exemplaren auf Platz 9 bzw. 10. Der Abstand zu den Modellen an der Spitze ist signifikant. BMW wird weltweit im gesamten Jahr 2018 vsl. keine 35.000 Elektroautos verkaufen können, während Tesla auf mindestens 210.000 Fahrzeuge kommen dürfte, gefolgt von BAIC mit mehr als 100.000 Exemplaren.

Elektroauto-Verkäufe weltweit, Januar bis Oktober 2018

  1. Tesla Model 3: 101.565 Stück
  2. Nissan Leaf: 74.400
  3. BAIC EC-Serie: 68.025
  4. Tesla Model S: 39.108
  5. Tesla Model X: 36.614
  6. JAC iEV E/S: 35.272
  7. BYD e5: 32.503
  8. Chery eQ EV: 30.650
  9. Renault Zoe: 29.481
  10. BMW i3S/i3: 27.056

(Quellen: EV Angels/EV Volumes/EV Sales)