emobly weekly

0

Top der Woche

Die CEOs von BMW und VW sprechen sich gegen eine Erhöhung der CO2-Flottengrenzwerte aus. Gut so, denn es sind auch Stimmen laut geworden, die eine Aufweichung forderten und mit der Corona-Pandemie begründeten.

Flop der Woche

VW und Daimler loten wohl eine Kooperation beim Thema Software aus. Bei beiden Unternehmen zählt Software nicht zur Kernkompetenz, bei VW zeigt sich dies aktuell beispielsweise am ID.3. Zweifel, ob aus zwei Lahmen ein Sprinter werden kann, sind berechtigt.

Von Software-Problemen geplagt: Der VW ID.3

Zahl der Woche

47 Prozent

Rabatt gibt es im besten Fall auf ein neues Elektroauto. Den Autobauern drohen durch die EU-Flottengrenzwerte saftige Strafen – um diese zu umgehen, werden Elektroautos und Plug-In Hybride jetzt mit massiven Rabatten in den Markt gedrückt.

Zitat der Woche

„Aus Umweltsicht ist das Unsinn. Solche Plug-in-Hybride sind quasi zwei Fehler in einem Auto.“

Meint Verkehrsexperte Axel Friedrich. Eine schöne Formulierung, der wir nichts hinzuzufügen haben.

Gerüchte

Übernimmt Geely Daimler? Li Shufu, Chef und Gründer des chinesischen Autobauers, hält über eine Beteiligungsfirma bereits knappe 10% der Daimler-Aktien und überlegt wohl angesichts des dramatischen Kurssturzes, seinen Anteil auszubauen. Die Daimler-Aktie fiel seit Jahresanfang von 50 auf 21 €, der Börsenwert des Unternehmens liegt mittlerweile bei nur noch 23 Milliarden Euro.

Ausblick

Die EnBW schließt Ionity aus dem Roaming aus. Die Ladestationen des Joint Ventures von Daimler, VW, BMW, Hyundai und Ford können ab dem 02.04. nicht mehr mit der mobility+ App genutzt werden. Wenig überraschender Grund ist die drastische Preiserhöhung, durch die die EnBW in den letzten Wochen bei jedem Ionity-Ladevorgang draufzahlen musste.

Für EnBW-Kunden bald tabu: Die Ladestationen von Ionity.