Power-Update – mehr Saft für Tesla-Fahrer

0
Bild: Shutterstock

Der amerikanische Elektroautohersteller Tesla hat in Europa die Ladeleistung seiner Supercharger der Generation V2 angehoben.

Die bisherige Leistung von 120 kW wurde jetzt auf 150 kW erhöht. Am meisten profitieren davon die Supercharger der Generation V2, die bis auf wenige Ausnahmen an den rund 500 europäischen Supercharger-Ladestandorten (mit bereits über 4500 Schnellladeplätzen) installiert sind. Für die ältere Generation ist ebenfalls ein Upgrade geplant, die theoretische Ladeleistung soll auf 138 kW angehoben werden.

Die Änderung der Ladeleistung kann jeder Fahrer bei der Auswahl einer Ladestation im Trip-Planer seines Fahrzeugs einsehen. Durch drücken auf den Markierungspunkt des Supercharger-Standorts.

Die meisten Modelle der Reihe Model S und Model X profitieren von dem Update. Auch das Model 3 mit größerer Batterie (Model 3 Performance / Model 3 Maximale Reichweite) sind in der Lage, mit bis zu 150 kW zu laden.

Screenshot: Roman Müller | @SwissTeslaphile


Was bedeutet das für mich?

Das Upgrade bedeutet für die meisten Tesla-Fahrer, dass durch die höhere Spitzenladegeschwindigkeit eine größere Reichweite während des 15 bis 30-minütigen Ladevorgangs erzielt wird.

Bis Ende diesen Jahres möchte Tesla die ersten V3-Supercharger in Europa errichten. Damit können die Top-Varianten des Model 3 mit bis zu 250 kW laden.