Weltweiter, steiler Anstieg an Elektroautos

0
Quelle: Shutterstock

Anzahl der Elektroautos ist weltweit auf 7,9 Millionen gestiegen. Der deutsche Markt legt weiterhin stark zu.

Die Neuzulassungen haben im Jahr 2019 mit weltweit 2,3 Millionen Fahrzeugen einen neuen Höchstwert erreicht. Im Jahr 2019 ist der Bestand an Elektroautos weltweit auf rund 7,9 Millionen angestiegen – ein Wachstum von 2,3 Millionen im Vergleich zum Vorjahr. Die globale Wachstumsrate gegenüber dem Vorjahr beträgt jedoch nur noch vier Prozent, nach 74 Prozent im Vorjahr.

Deutschland belegt global Platz 3 bei den Neuzulassungen. Das Wachstum der Neuzulassungen stieg entgegen dem internationalen Trend weiter an – von 24 Prozent im Vorjahr auf 61 Prozent. Mit 108.600 neu zugelassenen Elektroautos liegt Deutschland weltweit auf dem dritten Rang und hat sich um einen Platz zum Vorjahr verbessert. Bei den Bestandszahlen liegt Deutschland mit 230.700 Stromern auf Platz sieben – ebenfalls eine Verbesserung um einen Platz im Vergleich zum Vorjahr.

Bei den kumulierten Neuzulassungen liegt Tesla mit über 875.000 Elektro-Pkw vorne. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die chinesischen Hersteller BYD (rund 737.000) und BAIC (480.000) Auf den Plätzen fünf und sechs liegen zwei deutsche Konzerne: BMW (398.000) und VW (351.000).

Der deutsche Neuzulassungsmarkt zeigt ein altbekanntes Bild:
Der Renault Zoe belegt mit 9.430 Exemplaren weiterhin Platz eins. Knapp dahinter liegen der BMW i3 (9.380 – hier sind die batterieelektrische und die Variante mit Range Extender addiert). Auf Platz 3 befindet sich das Model 3 von Tesla mit 9.010 Neuzulassungen.